Skip to main content

E-Scooter & E-Roller in Hannover: Kaufen, Mieten, Förderung

Die neue Elektromobilität in Hannover

 

  • Kaufen – Wo kann ich in Hannover E-Roller und Escooter kaufen?
  • Mieten – Welche Sharing Anbieter gibt es in Hannover?
  • Förderung – Welchen Zuschuss oder Umweltprämie gibt es dazu?
e-scooter kaufen mieten in Hannover

e-Scooter kaufen mieten in Hannover

Jetzt zum e-Scooter Alarm Hannover >

Die neue Elektromobilität in Hannover wird auch durch Elektroroller oder E-Scooter befördert. Sie ist eine Alternative einerseits für eine Last-Mile-Mobilität und andererseits für Pendler in Kombination mit öfentlichen Verkehrsmitteln. E-Roller sind klimafreundlich und sie entlasten den starken Straßenverkehr der Landeshauptstadt!

Hier bekommt Ihr einen Überblick zu E-Scooter Shops in Hannover und Sharing Anbietern. Wo kann man E-Scooter kaufen? Gibt es einen Umweltbonus zur Elektromobilität durch Stadt oder dem Stromversorger, welche rechtlichen Regeln zu E-Scooter gibt es im Strassenverkehr, Infos zu Zulassungspflichten, Versicherungs- und Helmpflichten und welche E-Scooter Sharing Anbieter Ihr bereits in Hannover nutzen könnt.

E-Scooter Zulassung in Hannover

Straßenzulassung und Nutzung auf öffentlichen Wegen

Hannover es geht los! Im Zuge des neuen E-Scooter Gesetz erhalten die Elektro-Tretroller im Juni 2019 endlich Ihre Zulassung und dürfen auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Jetzt könnt Iht einen E-Scooter kaufen oder mieten. Die großen E-Roller sind schon länger unterwegs. Wir haben für euch die neuen Gesetze für die neuen Elektro-Tretroller zusammengestellt:

 

Zulassungspflichtab 6 Km/h
Altersbeschränkungab 14 Jahren
Versicherungvorgeschrieben
KennzeichenVersicherungkleber
Helmpflichtnicht vorgeschrieben
Führerscheinnicht vorgeschrieben
Höchstgeschw.max. 20 Km/h
Radweg/Straßeja
Fußwegenein

Die 4 besten E-Scooter mit Strassenzulassung:

THE-URBAN #BRLN V3

mit Strassenzulassung

The Urban E-Scooter BRLN mit Straßenzulassung

  • Leistung 350 W
  • 20 Km/h Höchstgeschw.
  • Reichweite max. 40km
  • Zeigefinger-Gasgriff
  • faltbar, Scheibenbremsen
  • Testurteil: sehr gut
  • Preis ab 850 Euro >

 

Egret V3 u. V4

mit Strassenzulassung

Egret V3 und V4

  • extrem kraftvoll 500 W
  • 20 Km/h Höchstgeschw.
  • große 10-Zoll-Luftreifen
  • Reichweite max. 40km
  • faltbar, Scheibenbremsen
  • sehr schnelle Ladezeit
  • Testurteil: sehr gut 
  • Preis ab 1249 Euro >

 

Metz Moover Germany

mit Strassenzulassung

Metz Moover grau mit Strassenzulassung

  • extrem kraftvoll 500 W
  • 20 Km/h Höchstgeschw.
  • Reichweite max. 25km
  • Zeigefinger-Gasgriff, Display
  • faltbar, Scheibenbremsen
  • breites Trittbrett, beste Qualität
  • Testurteil: sehr gut
  • Preis ab 1990 Euro >

 

e Flux Street 20

mit Strassenzulassung

EFlux Street 20

  • extrem kraftvoll 500 W
  • 20 Km/h Höchstgeschw.
  • Reichweite max. 30km
  • faltbar, Scheibenbremsen
  • sehr gute Verarbeitung
  • Testurteil: sehr gut 
  • Preis ab 490 Euro >

 


E-Scooter kaufen in Hannover

Hier finden Sie einen Überblick zu kompetenten E-Roller und E-Scooter Shops in Hannover:

E-Scooter Shop

Hier bekommt Ihr die besten E-Scooter der Stadt! Der Laden in Hannover führt sogar einen eigenen E-Scooter Testvergleich durch.

Adresse: E-Scooter Shop, Podbielskistraße, Hannover Infos

Orange Bike Konzept

Bei Range Bike in der Innenstadt bekommt Ihr E-Scooter, E-Motorräder, E-Bikeboards, E-Dreiräder, E-Fun und jede Menge gute Beratung.

Adresse: Orange Bike Konzept, Osterstraße 42, 30159 Hannover Infos

RCH Mobility

Am Stadtrand von Hannover gibt es E-Motorräder, E-Scooter und Elektromotorroller der Marken Super Soco, NIU, SXT-Scooter und andere.

Adresse: RCH, Wilhelm-Henze-Str. 3, 31275 Lehrte Infos


E-Scooter Testvergleich

E-Scooter

 

Worauf es im Testvergleich ankommt:

  • Motortechnik
  • Höchstgeschwindigkeit/Leistung
  • Akkusystem/Reichweite
  • Ladezeiten
  • Bremssysteme
  • Ausstattung
  • Preise

TopmarkenE-ScooterInfo & Preis
1. EGRETEgret Ten V3 V3Info/Preis
2. THE URBANBRLN u. HMBGInfo/Preis
3. E-FluxFreeride & HarleyInfo/Preis
4. MOOVIMOOVIInfo/Preis
5. MetzMooverInfo/Preis
6. IO HawkSparrowInfo/Preis
7. SXT ScooterLight, V2 u. MaxInfo/Preis
8. Micro Scooteremicro M1Info/Preis
9. BMWX2CityInfo/Preis
10. NinebotES1 und ES2Info/Preis
11. XiaomiXiaomi M365Info/Preis

Alle e-Scooter im Überblick

  

E-Scooter

Top Hersteller, Modelle, Technik und Preise vergleichen.

Testvergleich für E-Roller und E-Scooter!

TIPP: Der E-Scooter Moovi aus Hannover 

In Hannover braucht Ihr gar nicht in die Ferne schweifen, um einen guten E-Scooter kaufen zu können. Das Unternehmen Moovi – deutschlandweit bekannt für seine innovativen E-Scooter – hat seinen Sitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt. 

MOOVI aus Hannover ist ein Elektroroller-Pionier der ersten Stunde. Das Unternehmen hat einen Elektroscooter beziehungsweise E-Floater Roller KERS entwickelt, der vom TÜV-zertifiziert wurde und alle Sicherheits- und Qualitätsansprüche der europäischen Verordnungen erfüllt. Der E-Scooter ist sehr innovativ, da besonders leicht und stromsparend. Der ideale Begleiter für Pendler oder Stadtflitzer. Der Stromverbrauch wird gemindert, da bei der patentierten Leichtbauweise der Motor auch bei hoher Leistung einen geringen Stromverbrauch ausweist. Außerdem speist die innovative KERS Technologiebeim die beim Bremsvorgang und Ausrollen gewonnene Energie wieder zurück in die Akkus. Zusätzliches Highlight ist das Multifunktionsdisplay, das Geschwindigkeit, Leistung, Batterieladung, Gang oder Laufleistung anzeigt. 


Strassenzulassung für E-Scooter – Es ist soweit!!!

Das neue E-Scooter Gesetz wurde am 18. Mai vom Bundesrat ratifiziert und wird nun vom Verkehrsministerium umgesetzt. Definitiv ist, das E-Scooter ab 14 Jahren im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden können.

Für welche Fahrzeuge gelten die neuen Richtlinien?

Die neuen Regeln gelten für PLEV (Personal Light Electric Vehicles), wie E-Scooter, auch E-Roller genannt, für E-Kickboards, E-Floater oder Microscooter, kurz für alles was rollt und durch einen Elektromotor angetrieben wird. Motorroller mit Chassis werden als E-Roller bezeichnet, E-Scooter bzw. E-Floater oder Microscooter sind die mit Lenkstange und Hoverboards oder E-Kickboards sind elektrisch betriebene Rollbretter ohne Lenkstange. Nach dem bestehenden Straßenverkehrsgesetz müssen alle Fahrzeuge ab 6 km/h zugelassen werden. 

Die Versicherungspflicht für E-Scooter

Für alle E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr gilt nach der neuen Verordnung die Versicherungspflicht. Ausreichend ist eine Haftpflichtversicherung ähnlich einer Mofaversicherung mit einem jährlichen Versicherungsaufkleber inkl. Hologram. Den Aufkleber sollt Ihr gut sichtbar hinten am E-Scooter anbringen. Eure Versicherung wird euch die Versicherungsplakette mit dem Vertrag aushändigen. Eine Haftpflichtversicherung ist bei verschiedenen Anbietern schon für unter 50 Euro pro Jahr abzuschließen. Und es gibt außerdem noch die sogenannte Elektrokasko.

Führerscheinpflicht für E-Scooter?

Nein, mit der neuen Verordnung für E-Scooter, auch E-Scooter Gesetz genannt würde keine Führerscheinpflicht bestimmt. Ihr könnt so losdüsen. Alleinig bei Modellen mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 Km/h ist dies anders. Hier braucht Ihr einen Mokickführerschein der Klasse AM oder eben einer höhere Führerscheinklasse. Hier findet Ihr weitere Infos zu den Führerscheinpflichten von E-Rollern. 

Helmpflicht beim fahren von Elektroscooter

Elektrokleinstfahrzeuge müssen nicht mit Helm gefahren werden. Es gibt keine Helmpflicht. Erst bei den schnelleren Fahrzeugen bis 45 Km/h müsst Ihr mit Helm fahren. VORSICHT: Wir raten aber dringend dazu, einen Helm zu tragen. Auch Erwachsene sollten eine Helm tragen und Vorbild sein! Unsere Testfahrer haben gesehen, das schon Geschwindigkeiten von 12 oder 20 Km/h so schnell sind, das bei Unfällen eine hohe Gefahr für den Kopfbereich besteht. Sicher ist also sicher! Nehmt einfach euren euren Fahrradhelm.

Verkehrsvorschriften für E-Scooter auf Fuß- und Radwegen

Für alle Verkehrsteilnehmer gelten Vorschriften für die Benutzung der Verkehrswege. Gefahren darf nur auf den Radwegen und nicht auf Bürgersteigen und öffentlichen Plätzen. Dies nur wenn ein besonderes Schild dies erlaubt. Es werden aktuell zur Einführung der neuen Fahrzeuge neue E-Scooter Schilder eingeführt. Falls nun keine Radwege vorhanden sind, so dürft Ihr aber auf Straßen ausweichen. VORSICHT: Das Lenken mit den kleinen Elektroscootern sollte zudem gelernt werden. Der kleine Radstand und kleinen Reifen erfordern ein wenig Balance und Kurvensicherheit. 


E-Scooter mieten in Hannover – Sharing Anbieter

Elektromobilität startet demnächst auch in Hannover durch, wenn die neue Verordnung für Elektrische Kleinstfahrzeuge in Deutschland in 2019 startet. Die Verordnung für den Straßenverkehr bestimmt die Zulassung für Elektrische Kleinstfahrzeuge (PLEVs), also auch für E-Scooter, Hoverboards und andere Elektrische Tretroller, sowie die Versicherungspflichten. Die sogenannten Sharing Companies können dann auch in Hannover ihre Elektroscooter offiziell für den Straßenverkehr an den Start bringen.

Aller Vorraussicht nach werden in 2019 in Deutschland wohl gleich verschiedene Verleihunternehmen durchstarten. Das Sharing- bzw. Leih-Konzept wird jetzt schon in unterschiedlichen Regionen in Europa und in den USA durchgeführt. Hier sind es Firmen wie Lime, Bird, Uber, VOI oder Comtee oder eben GoFlash Wind Mobility oder BYKE. Ebenfalls die Deutsche Bahn überprüft ein E-Scooter Sharing System. Der Autobauer Ford Motors hat den amerikanischen E-Scooter-Vermieter Spin gekauft. Das wiener E-Scooter Experte Tier Mobility möchte sich auch in Deutschland ausweiten. Und Mytaxi wird wohl ebenso auf die neue Elektromobilität setzen. Wir halten euch auf jeden Fall mit Infos auf dem Laufenden, sobald die Verleihfirmen auch in Hannover starten und Ihr teilnehmen könnt.

News-Update zum E-Scooter Sharing in Hannover

In anderen deutschen Städten rollern die Mite-E-Scooter bereits. Der berliner Betrieber Tier Mobilityhat die ersten Elektroroller in Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Köln, Bonn, Düsseldorf und Münster aufgestellt. Wie vom Firmensprecher Bodo Braunmühl zu hören ist, wird Tier wohl auch nach Hannover kommen. Im Rathaus der Landeshauptstadt haben sich bereits mehrere Sharing Betreiber gemeldet, die E-Scooter im Hannover zum Verleih anbieten möchten. Der Start ist für Juli angesetzt.

Erster Leihanbieter zum Maschseefest dabei

Auf dem Maschseefest, das jedes Jahr im Sommer in Hannover stattfindet, lassen sich dieses Jahr die ersten Mietroller in der Landeshauptstadt testen. Und es ist keiner der großen Anbieter wie Circ und Lime, sondern ein E-Scooter Shop aus dem Norden der Stadt, der die Aktion ins Leben gerufen hat.

Bei dem Stand am Geibeltreff können die E-Roller für eine Probefahrt kostenlos ausgeliehen werden. Vorerst wird es das Angebot nur während der Zeit des Maschseefest geben. 

 

Wie leihe ich einen E-Scooter aus?

Die Anmietung eines Elektroscooter ist absolut Simple. Unser Redakteur Hagen war bereits im Silicon Valley und hat einige Sharing Dienste getestet. Ihr müßt euch lediglich die App des Anbieters runterladen, könnt euch damit registrieren und euer Alter bestätigen (über 15 Jahre) und auch euren Führerschein (Mindestvoraussetzung ist der Mofaführerschein). Am Fahrzeug könnt Ihr euch einfach mit dem Smartphone einscannen und losdüsen. Abgerechnet wird über die App, die euch auch die Preise anzeigt nach der Fahrt.

 

Wo darf ich mit den E-Scooter fahren? Strasse oder Radweg?

Die neue Verordnung für E-Scooter sieht vor, das Ihr das Fahrzeug auf Radwegen benutzen sollt, aber nicht auf Gehwegen, außer dies wird durch extra Schilder erlaubt. Falls kein Radweg vorhanden ist, so könnt Ihr die Strasse nutzen. Ihr unterliegt auf jedem Fall als Verkehrsteilnehmer der Strassenverkehrsordnung.

 

Muss ich beim E-Scooter einen Helm beim E-Scooter tragen?

Müsst Ihr nicht, aber solltet Ihr! Die neue Verordnung für die Benutzung der Elektroscooter sieht keine Helmpflicht vor. Aber dennoch, bei einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 Stundenkilometer ist das Verletzungsrisiko gerade im Kopfbereich sehr hoch. Es empfihlt sich das tragen eines Fahrradhelms.

 

Ab welchem Alter kann ich einen E-Scooter mieten und fahren?

Das Regelwerk für die Zulassung der E-Scooter in Deutschland sieht vor, das die Fahrzeuge erst ab einem Mindestalter von 15 Jahren gefahren werden dürfen. Wenn Ihr jünger seit, dann begeht Ihr eine Ordnungswidrigkeit. Wenn Ihr euch beim Sharing Anbieter registriert, dann müsst ihr euer Alter verifizieren.

 

Wie bin ich beim Fahren eines E-Scooters versichert?

Die allgemeinen Geschäftbedingungen des Sharing Anbieters geben euch genaue Auskunft auch zum Versicherungsrahmen des Mietvertrages. Meistens, so wird es bei verschiedenen Verleihunternehmen ausgwiesen, so beinhaltet der Mietvertrag eine Art Teilkasko Versicherung, die Schäden an beschädigten Fahrzeugen abdeckt und einen Eigenanteil einschließt. Über die Höhe des Eigenanteils bei einem Unfall informiert der Mietvertrag. Einzelheiten dazu findet Ihr auch auf der Homepage der Anbieter. Wenn Ihr einen E-scooter kauft, so seit Ihr zu einer Versicherung verpflichtet. Dazu reicht auch eine Mofaversicherung aus. Über die Versicherung könnt Ihr auch die Plakette, in diesem Fall ein Klebeschild zugeschickt bekommen.

 

Zulassung der E-Scooter in Hannover

Wenn Ihr euch einen E-Scooter in Hannover mietet, sa sind die Fahrzeuge immer über die Sharing Anbieter zugelassen. Wenn Ihr einen E-Scooter kauft, so müßt Ihr diesen selber zulassen. Die neue Verordnung für Elektroscooter sieht eine Pflichtversicherung vor. Es reicht eine Mofazulassung bzw. Vericherung aus. Verschiedene Versicherungsgesellschaften bieten Jahresversicherungen für unter 50 Euro an. Die Zulassungsplakette in Form eines Klebeschildes könnt Ihr über die Versicherung zugeschickt bekommen. Diese ist hinten am Fahrzeug sichtbar anzubringen. Und los geht’s!

 

Wir haben E-Scooter Verleiher für euch getestet

Hagen von E-Roller.com hat für euch schon diverse Sharing Unternehmen getestet. Die Handhabung und Bedienung ist sehr einfach. Der Anmeldeprozess ist über die App leicht durchzuführen und die Freischaltung erfolgt zeitnah. Direkt am Gerät den Code einscannen und es kann losgehen. Am besten, ihr bringt euren eigenen Fahrradhelm mit, denn den bieten die meisten E-Scooter Verleiher nicht an. Vergesst bei Fahrbeginn nicht die Lenkerhöhe über die vordere Lenkstange einzustellen. Die Bedienung des Geschwindigleitsreglers erfolgt über den Lenkergriff. Zum Bremsen stehen Vorder- und Hinterradbremse zur Verügung. Das fahren erfordert keine große Erfahrung, es ist wie auf Tretrollern sozusagen kinderleicht. Wir raten euch aber zu Beginn ein paar Testrunden zu drehen, um das Balancegefühl besser austarieren zu können. Das ist bei den kleinen Rädern und dem geringen Radabstand nicht einfach. Aber das habt ihr nach ein paar Runden raus und der Fahrspaß beginnt.


E-Roller mieten in Hannover – Sharing Anbieter

Hannover hinkt in Sachen E-Roller-Sharing noch etwas hinterher. Oder Hannoveraner bevorzugen nicht zu mieten, sondern mit einem eigenen Gefährt zu fahren. Jedenfalls sind die großen E-Roller Sharing Anbieter, wie Coup, emmy oder eddy bis dato (Stand 2018) noch nicht in Hannover vertreten. Wir denken, das es aufgrund der überfüllten Straßen wahrscheinlich ist, das sich das gesamte Sharing System in Deutschland ausbreitet. Das Mietsystem für Elektrorollers ist absolut simple. Man kann sich einfach per App einen E-Roller an der nächsten Ecke ausleihen. Die aktuellen Systeme funktionieren in Hamburg, Berlin oder Stuttgart bereits super einfach. Du kannst dich via App registrieren, deine persönlichen Daten und Führerschein hochladen und bekommst den Standort des nächstgelegenen Elektrorollers mitgeteilt. Der Roller wird per App entriegelt und ist sehr einfach zu bedienen. Den Helm befindet sich stets in der Helmbox. Die Kosten bei den meisten Sharing Modellen liegt pro Stunde, zum Beispiel bei 19 Cent pro Stunde.


Förderung, Zuschuss & Umweltprämien beim Kauf eines E-Rollers

Die Verwaltung der Stadt Hannover will Elektromobilität fördern und hat ein Umsetzungskonzept zur Elektromobilität im Mai 2018 verabschiedet. Ziel des Konzepts ist es, den Anteil der elektrisch anbetriebenen Fahrzeuge in Hannover stark zu erhöhen. Es soll die Ladeinfrastruktur ausgedehnt werden und Unternehmen und Gewerbe bei der Umstellung auf Elektromobilität geholfen werden.

Konkrete Förderzuschüsse gibt es aktuell in Hannover nicht. Der Kauf von E-Rollern wurde bis vor kurzem noch durch die Stadtwerke enercity gefördert. Aktuell werden aber leider nur Elektroautos bezuschusst. Sicherlich ist davon auszugehen, das mit der Verordnung zu Elektrischen Kleinstfahrzeugen auch hier wieder Anreize geschaffen werden könnten. 

Wir haben uns bereits mit den Stadtwerken Hannover in Verbindung gesetzt, um zu schauen, wie der Stand der Dinge ist und ob eine Fortsetzung eines Förderprogramms zum Kauf von Elektroroller wieder aufgenommen wird. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Hier findet Ihr einen Überblick zu Umweltprämien beim Kauf von E-Scootern in Deutschland.


Wem weitere Förderprogramme zur Elektromobilität in Hannover bekannt sind, kann uns jederzeit hierüber informieren, damit wir unsere Übersicht vervollständigen können: [email protected]



E-Scooter in Hannover

Am 18. Mai ist es endlich soweit. Der Bundestag verabschiedet das Gesetz für die Zulassungs der EKFs (Elektrokleinstfahrzeuge). Hannoveraner können dann nach Herzenslust Ihre E-Runden drehen. Besonders Hannover eignet sich wegen seiner grünen Achsen an Leine und Ihme, den Herrenhäuser Gärten, den Georgengärten oder der Eilenriede besonders gut. Die Radwege sind innerstädtisch gut ausgebaut. Dennoch wird es eng. Daher müssen auch in unserer Stadt noch mehr Radwege auch für Pendler angelegt werden.

E-Scooter Hannover kaufen und mieten

e-Scooter Alarm
sei dabei, wenn die Aktion kommt!
  •  Neue Modelle mit Zulassung & Kauf-Gutscheine
  • e-Förderung
  • Start der e-Scooter Vermietung in Deiner Stadt
unverbindlich anmelden
Nein, Danke!
close-link