Skip to main content

e-Scooter: Gefährliche Unfälle, Bußgelder und umweltfreundliche Fahrer

Nico Rosberg investiert in TIER Mobility

© Tier Mobility – Nico Rosberg fährt ab

 

 

Jetzt auch noch Nico Rosberg! Der Formel 1 Rennfahrer ist beim e-Scooter Verleiher Tier Mobility eingestiegen und fährt voll auf die kleinen Flitzer ab. Wie ungefährlich e-Scooter sein können, wie umweltfreundlich sie sind und was man beachten muß.

 

Gefährliche Unfälle mit e-Scootern haben sich gehäuft

Vermehrt berichten Medien über gefährliche Unfälle. Sind die e-Scooter nun gefährlich oder nicht? Wir oder Formel 1 Rennfahrer Nico Rosberg würden wohl sagen, das hängt vom Fahrer ab. Die Fahrzeugklasse ist noch neu und man muß sich erst einmal daran gewöhnen. So war das früher mit den Autos oder als wir Fahrrad fahren gelernt haben. In den achtziger Jahren debattierte der Bundestag sogar darüber, die damals neuen Skateboards zu verbieten.

Wenn man als Erstnutzer nicht gleich losbraust ohne sich in die Fahreigenschaften des Rollers zu gewöhnen, dann ist das Handling recht einfach. Die Polizei hat kürzlich auch resümiert, dass sich die Nutzer nicht ausreichend über die im Zusammenhang mit E-Scootern geltenden Regeln auseinandersetzen. Es werden aktuell von den Städten zunehmend mehr Konzepte entwickelt, um die e-Scooter Nutzung im Stadtverkehr zu ordnen und integrieren.

Ihr solltet also zu Beginn ein kleines Probetraining absolvieren. Ein paar Runden drehen, einen Bremstest machen und das Kurvenverhalten bei niedrigerer Geschwindigkeit testen. Ihr gewöhnt euch schnell daran. Der geringere Radabstand erfordert ein wenig Balancegefühl, aber dafür liegt hier der Schwerpunkt nicht so hoch wie beim Fahrrad. Es gibt zwar keine Helmpflicht für e-Scooter, aber natürlich könnt Ihr einen tragen. Fahrrad-, Skater oder Mountainbikehelme eignen sich hervorragend. 

Bußgelder für Alkohol und Missachtung der Verkehrsregeln

Die meisten Scooter Unfälle entstehen durch gefährliches Fahrverhalten, durch alkoholisierte Fahrer oder Missachtung der Verkehrsregeln. In Kombination mit Erstfahrern eine gefährliche Mischung. Achtet einfach auf die Verkehrsregeln. E-Scooter fahren auf Radwegen, nicht auf Gehwegen und wenn keine Radwege vorhanden auf der Straße. Beachtet Schilder und Straßenführung, wie wenn Ihr Rad fahrt. Alkohol am E-Scooter Lenker wird wie beim Autofahren ab 0,5 Promille geahndet. Ihr solltet es lassen, da Ihr damit eventuell euren Autoführerschein auf’s Spiel setzt. Wir haben für euch einmal die wichtigsten Verkehrsverstöße zusammengestellt bzw. Bußgelder für E-Scooter.

Sind e-Scooter umweltfreundlich?

Der e-Scooter selbst ist umweltfreundlich. Es kommt darauf an, wie man ihn nutzt. Wenn man das Auto durch den E-Roller ersetzt entsteht eine positive Klimabilanz. Das Modell ist hervorragend geeignet für Pendler. Im Zuge der neuen E-Mobilität sind neben E-Autos auch E-Roller eine umweltfreundliche Alternative: Weniger Lärm, weniger Abgase und statt Verbrauch von fossilem Kraftstoff können regenerative Energien genutzt werden. Als die E-Scooter Verleiher ihre Flitzer in den Städten aufstelten, sind diese zunächst von Touristen bzw. einfach von vielen neugierigen Menschen genutzt worden. Mann und Frau mußte das neue Fahrzeug auch erst einmal kennenlernen. In der aktuellen Phase dehnen die Sharing Unternehmen Ihre Gebiete zunehmend auch auf die Vorstädte aus und es kommen zunehmend mehr Leute auf die Idee sich einfach einen eigenen E-Scooter zuzulegen. Das ist definitiv kostengünstiger. Hier findet Ihr den e-Scooter Testvergleich.

 

Und noch ein kleiner Tipp für alle e-Scooter Fans:

 

Der E-Scooter Alarm

Hol Dir die News und profitiere! 

Der e-Scooter Alarm informiert dich laufend zu

Neuen Modellen, Tests & Regeln

Vorab-Infos zu allen neuen Preisaktionen

Aktionen und e-Förderungen aus Deiner Stadt

Einfach unverbindlich eintragen und dabei sein, wenn die nächste Aktion kommt:


 



Ähnliche Beiträge


e-Scooter Alarm
  •  Welche neuen Modelle mit Zulassung
    starten dieses Jahr noch! 
  • e-Förderung aus Deiner Region
  • Neue e-Scooter Regeln in Deiner Stadt
  • Probefahrten, Leasing und mehr
unverbindlich anmelden
Nein, Danke!
close-link