Skip to main content

Das e-Motorrad ist auch 2020 angesagt!

Elektromotorrad, E-Motorräder

Elektromotorräder

 

 

Immer mehr e Motorraäder kommen auf den Markt! Wir geben euch einen Überblick, was in 2020 angesagt ist 

Beim Kaufen eines e-Motorrades achten Käufer meist auf Reichweite und Preis. Doch auch Drehmoment und Höchstgeschwindigkeit ist wichtig. Es gibt verschiedene Hersteller und Marken aus Deutschland, Österreich und natürlich aus Fernost, die verschiedene Fahrzeugklassen bedienen. Bis 125 oder darüber hinaus braucht der Nutzer unterschiedliche Führerscheinklassen. 
 

Zero Motorcycles ist das Maß aller Dinge

Der amerikanische Hersteller Zero Motorcycles führt das Spitzenmodell Zero SR/F mit 320 km Reichweite in einer Standart- oder Premium-Ausführung. Der Elektromotor mit 110 PS hat einen 190 NM Drehmoment und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Das Modell kostet aber knapp über 20.000 Euro. Zusätzlich bietet noch vier weitere Modelle an: die Zero SR, die Zero DS, die Zero FX und die Zero FXS. 

Die Emflux One ist ein Leichtgewicht

Das Elektro-Motorrad Emflux One soll nach Angaben des indischen Herstellers in drei Sekunden von 0 auf 100 km/h anlaufen und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 200 km/h erreichen. Die Reichweite soll bei zu 200 km liegen. Das Gewicht soll gerade einmal bei nur 169 Kilogramm liegen. Das Fahrzeug soll 2020 auf den Markt kommen. Wir halten euch dazu natürlich auf dem Laufenden.

Die ENERGICA EGO / EGO+ ist eine Rennmaschine

Die ENERGICA EGO / EGO+ ist ein extrem leistungsstarkes Renn-e-Motorrad. Dorna Energica bietet  eine Leistung von 107 kW mit einem Drehmoment von 215 Nm. Damit erreicht die Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von sage und schreibe 240 km/h. Der Hersteller wirbt zudem damit das kein e-Bike größere Reichweiten schafft:  Bis 400 km für Stadtfahrten, 230 km, für kombinierte Fahrten und 180 km für Autobahnen und Landstraßen. Der Preis liegt bei um die 30.000 Euro.

Harley Davidson macht ebenfalls mit

Die LiveWire™-Motorrad zeichnet sich durch eine Hochspannungsbatterie aus, ein wiederaufladbares Energiespeichersystem aus Lithium-Ionen-Zellen. Das Fahrzeug bietet minimum 158 km Reichweite im Stadtverkehr oder 152 km Reichweite im kombinierten Stop-and-go- bzw. Autobahnverkehr. Die Batterie kann an jeder öffentlichen DCFC-Schnellladestation in 40 Minuten 80 % und in einer Stunde 100 % aufgeladen werden. Das Modell von Harley Davidson kostet um die 30.000 Euro.

Die FREERIDE E-XC ist das coole e-Cross von KTM

KTM hat ein elektrisches Crossmotorrad entwickelt. Der wassergekühlte Elektromotor leistet 16 kW (22 PS) und bei einem Drehmoment von 42 Newtonmeter. Bei einem Gewicht von nur 111 Kilo geht die Maschiene ab wie Lucy. Sie ist mit einem Akku-Block mit 360 Lithium-Ionen-Zellen und 2,6 Kilowattstunden Speicherkapazität ausgestattet. Ein Steuerdisplay zeigt Ladezustand an und läßt drei Fahrmodi zu: Economy, Standard oder Advanced Economy bietet eine Fahrleistung bis maximal 55 km/h, der Advanced-Modus beschleunigt die KTM bis zur Höchstgeschwindigkeit von über 90 km/h.

Die Quantya als Alternative

Die Quantya ist die Cross Alternative zu KTM. Das Maschinenwerk wurde bereits 2005 von dem Unternehmer Claudio Dick in der Schweiz gegründet. Das Elektro-Motocrossmotorrad ist die Quantya EVO1 Track.  Ein Axial-Gap-DC-Brush-Motor schafft maximal 12 kW (16,3 PS) bei einem Drehmoment von max. 31,5 Nm. Das Bike ist ca. 92 kg schwer und kostet um die 10.000 Euro.

Die Sarolea Manx 7 als Design-Super-Bike

Die Sarolea Manx 7 schafft 230 bis 330 Kilometer Reichweite mit 152 kW (204 PS) und 450 Nm Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 240 km/h liegen. Das Gesamtgewicht mit dem Basisakku liegt bei 193 kg. Das Designmotorrad aus der belgischen Motorradmanufaktur Sarolea wird nur in kleinen Stückzahlen gebaut und kostet um die 43.000 Euro.

Yamaha kommt mit E-Motorrädern in Serie

Der japanische Motorradhersteller Yamaha plant ebenfalls neue E-Motorräder. Neben rein elektrisch angetriebenen Roller sollen bald auch größere Modelle folgen. Wir halten euch über unser Magazin auf dem Laufenden. 

 

 

 Hol Dir die News und profitiere! 

Der e-Scooter Alarm informiert dich laufend zu

Neuen Modellen, Tests & Regeln

Vorab-Infos zu allen neuen Preisaktionen

Aktionen und e-Förderungen aus Deiner Stadt

Einfach unverbindlich eintragen und dabei sein, wenn die nächste Aktion kommt:


 



Ähnliche Beiträge


e-Scooter Alarm
  •  Mega-Rabatt zum Saisonstart
  • e-Förderung in der Region
  • Neue Tests zu eRoller & Scooter
unverbindlich anmelden
Nein, Danke!
close-link